Yoga Meditation

 

Hände
Das Ziel des Yoga ist es, den Geist zur Ruhe zu bringen
yogahcittavrttinirodhah
Yoga Sutra, 1.2

Was häufig unter Yoga verstanden wird – die Körperübungen/asanas – sind nur ein Teil des achtgliedrigen Weges hin zum Ziel – dem Zustand der Meditation.

Unser Alltag wird bestimmt durch viele Anforderungen, die wir alle erfüllen wollen. Dabei streben wir zudem an, uns selbst zu leben sowie auch für und mit anderen Zeit zu haben. Wir haben unsere Mechanismen damit umzugehen,unsere Prägungen und durch Erfahrung erworbene Verhaltensmuster. Oft geraten wir dabei in Stresssituationen und überfordern uns. Jetzt brauchen wir die Fähigkeit, uns an eine neue Zeit anzupassen und alte Gewohnheiten zu verändern.
In der YogaMeditation lernen wir, uns zu beobachten, auf den Körper zu hören, eine andere Ebene des Seins zu erleben. Wir bewegen uns im Einklang mit dem Atem und kommen allmählich in die Stille. Damit gelangen wir in eine neue Erfahrungsebene, die uns im Alltag begleiten kann und uns helfen, die nötige Balance von Herausforderung und Entspannung zu finden.
Die Meditation gibt die Möglichkeit, sich selbst zu erkennen mit allen Seiten, sie zu akzeptieren und eventuell zu verändern und dadurch zu wachsen.

Wenn du etwas verändern möchtest, beginne jetzt!

Gerne beantworte ich weitere Fragen in einem persönlichen Gespräch (Tel 01607521761) oder per email Kontakt