AGB

Barbara Sylvia Kemkes Stand: 23.5.2020

§ 1 Kursangebot/Terminvereinbarung
(1) Die Ankündigung von Veranstaltungen ist freibleibend und unverbindlich.
(2) Ihre Anmeldung, die für die Teilnahme an einer Veranstaltung oder eines Coachings erforderlich ist, ist ein Vertragsangebot. Der oder die Anmeldende hat dabei alle zur Vertragsabwicklung notwendigen Angaben zu machen.
(3) Der Vertrag kommt durch die Bestätigung des Veranstalters per E-Mail bzw. durch Bestätigung des Vertragsangebotes durch den Coach zustande.

§ 2 Kursorte
(1)Der Veranstalter behält sich vor, den Kurs-/Terminort innerhalb eines zumutbaren Umkreises des ausgeschriebenen Ortes zu verlegen.

§ 3 Kurse via Live-Stream
(1)Unter Umständen, wie z.B. im Rahmen der Corona Pandemie, ist es möglich, dass Kurse nicht wie ursprünglich geplant vor Ort angeboten werden können. Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, diese zu den vereinbarten Tages und Uhrzeiten via Live-Stream abzuhalten.
(2)Die Teilnehmer müssen selbst dafür Sorge tragen, die hierfür notwendige Hard- und Software zur Nutzung des Streaming Angebotes vorzuhalten.
(3) Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass die vom Streaminganbieter zugrunde gelegten AGB und Datenschutzerklärungen zu beachten sind – die Veranstalterin übernimmt für diese keinerlei Verantwortung.

§ 4 Zahlung der Kursgebühren/Coachingtermine
(1) Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt vor Kursbeginn per Überweisung oder bar am ersten Kurstag.

(2) Die Zahlung der Coachingtermine erfolgt im Anschluss an den Termin in bar oder innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung.

§ 5 Anmeldung zu Kursen
Eine Anmeldung zu Kursen kann wie folgt erfolgen:
• über die Internet-Anmeldedatenbank.

• durch email an Barbara.Kemkes@web.de

• durch Abgabe einer schriftlichen Anmeldung
Eine Teilnahmemöglichkeit nach einer Anmeldung wird erst mit der Übersendung der Bestätigung der Kursplatzreservierung möglich. Der Vertrag kommt mit Zugang der Anmeldebestätigung zustande.

§ 6 Bestätigung der Kursplatzreservierung
Die Einladung bzw. Bestätigung der Kursplatzreservierung erfolgt durch Email der Veranstalterin.

§ 7 Rücktritt/ Rückerstattung von Kursgebühren
(1) Ein Widerruf der Kursanmeldung ist bis 14 Tage vor Beginn des Kurses ohne Angabe von Gründen unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 % des Kursbeitrages möglich. Der Rücktritt muss in Schriftform ( eMail oder per Post) erfolgen.
Bei späterem oder ganz ausbleibendem Widerruf ist die volle Kursgebühr auch dann zu entrichten, wenn der gesamte Kurs oder einzelne Kursstunden nicht wahrgenommen werden. Es kann eine ErsatzteilnehmerIn gestellt werden.
(2) Versäumte Kursstunden können unter Umständen nach persönlicher Absprache während des laufenden Kurses nachgeholt werden, sofern ein Platz frei ist. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.
(3) Die Kursleiterin ist berechtigt, einzelne Kurstermine oder komplette Kurse aufgrund von Krankheit des Seminarleiters oder aufgrund von höherer Gewalt abzusagen oder abzubrechen. Für Kursstunden, die aufgrund Krankheit der Kursleiterin ausfallen, werden nach Möglichkeit entsprechend Ersatztermine angeboten. Ist dies nicht möglich, so werden die anteiligen Kursgebühren gutgeschrieben oder zurückerstattet. Wenn der Ersatztermin nicht wahrgenommen wird, verfällt der Anspruch auf die Kursstunde. Bei Abbruch des Termins durch die Teilnehmer/in erfolgt keine anteilige Rückerstattung.

(4) Es kann jederzeit eine andere qualifizierte Kursleiterin eingesetzt werden.

§8 Rücktritt von Coachingterminen

Eine Stornierung/Abmeldung ist bis 24 Stunden vorher erforderlich. Andernfalls bleibt die Verpflichtung zur Zahlung für den vereinbarten Termin bestehen.

§ 9 Erstattung der Kosten durch die Krankenkassen

Manche Kurse sind gemäß § 20 SGB V über die Zentralstelle Prävention von den Krankenkassen anerkannt. Nach Abschluss eines solchen Kurses wird auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgestellt, wenn mindestens 80% der Termine besucht wurden. Die Höhe der Erstattung hängt von der einzelnen Krankenkasse ab.

§ 10 Pflichten und Verhalten der Teilnehmerin/des Teilnehmers

(1) Bei den Yogakursen und im Einzelcoaching wird eine normale physische und psychische Belastbarkeit vorausgesetzt. Liegen behandlungsbedürftige Krankheiten vor oder befinden Sie sich in psychotherapeutischer Behandlung, besprechen Sie die Teilnahme unbedingt vorher mit Ihrem Arzt oder Therapeuten. Bei Schwangeren ist die Teilnahme mit dem Arzt und /oder der Hebamme abzusprechen. Ein entsprechender Erhebungsbogen ist mit der Anmeldung ausgefüllt zu übermitteln.
(2)Der Hypnose-, WingWave- und Yoga Coach will die Arbeit eines Psychotherapeuten, Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Deshalb soll eine laufende Behandlung nicht unter- oder abgebrochen bzw. eine künftig notwendige nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Eine ärztliche Anordnung wird in keinem Fall aufgehoben. Die Verantwortung liegt ganz bei dem Teilnehmenden.

Das Coaching versteht sich als Körper-, Emotions- und/oder Mentaltraining. Es ist kein Diagnoseverfahren, keine medizinische Therapie oder sonstige Heilkunde, behandelt keine Krankheiten und keine Krankheitssymptome. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Heilbehandlungen durchgeführt werden. Die Teilnahme erfolgt freiwillig und in eigenverantwortlichem Handeln.

(3)Es ist in der freien Verantwortung und Entscheidung des Teilnehmenden, das Coaching fortzusetzen oder abzubrechen, ebenso die Zustimmung bzw. Ablehnung zu den Anwendungsabläufen abzugeben. Für das Wohlbefinden ist der Teilnehmende selbst verantwortlich.
(4) Jede Teilnehmerin erklärt mit ihrer verbindlichen Anmeldung, dass sie keinerlei das Bewusstsein beeinflussende Substanzen wie Psychopharmaka, Drogen oder starke Schmerzmittel zu sich nimmt.
(5) Die Veranstalterin schuldet keinen bestimmten Erfolg.

§11 Haftung
Der Kursveranstalter übernimmt keine Haftung für mitgebrachte (Wert-) Gegenstände und Garderobe sowie für die Beschädigung von Eigentum von Teilnehmern (z.B. Brillen, Mobiltelefone), wenn dieses während der Übungen beschädigt wird.
(2) Unsere Haftung für fremdes Verschulden wird außerdem nach § 276 und 278 BGB ausgeschlossen.
(3) Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Beschädigung der Gesundheit, wenn diese aus Situationen heraus erfolgt, die nicht im konkreten Zusammenhang mit den Übungsanleitungen steht.
(2) Die Haftung ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

§ 12 Email Versand
Die Kursteilnehmerin erklärt sich damit einverstanden, dass Emails offen d.h. mit sichtbarer Emailadresse an alle Kursteilnehmer des gebuchten Kurses versendet werden.

§13 Abrechnung sowie Erhebung, Nutzung und Verarbeitung von persönlichen Daten
(1) Zum Zwecke der Verwaltung wird automatisierte Datenverarbeitung eingesetzt, sie erhebt, verarbeitet und nutzt zum Zwecke der Abwicklung von Verträgen die Daten der Kursteilnehmer/Innen. Sie beachtet dabei die gesetzlichen Vorgaben. Es werden Ihre personenbezogenen Daten nur erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses notwendig ist.

§ 14 Gerichtsstand
Gerichtsstand bei Streitigkeiten aller Art ist Kelkheim (Taunus).

§15 Regelungen bezüglich des Gesundheitszustandes
Bleiben Sie bitte dem Kurs fern, wenn Sie oder ein Familienmitglied an einer anstekcenden Krankheit leiden oder grippeähnliche Symptome aufweisen, Corona positiv getestet wurden oder Sie auf ein Testergebnis warten.

§ 16 Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. per Brief oder Email) zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses (Zusendung der Bestätigungsmail). Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie mich –
• Barbara Kemkes
• Münichwieser Str. 23
• 65779 Kelkheim
mittels einer eindeutigen Erklärung darüber informieren, dass Sie den Widerruf ausüben.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die Absendung des Widerrufs vor Ablauf der Widerspruchsfrist.
Widerrufsfolgen:
Wenn Sie den Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, innerhalb von 14 Tagen ab dem Zugang der Widerrufserklärung zurückzuerstatten. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung bereits während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bereits erbrachten Dienstleistung entspricht.
Musterbrief Widerruf:
Absender: Datum:
Vor- und Nachnahme
Straße und Hausnummer
Postleitzahl und Ort
An: Barbara Kemkes, Münichwieser Str. 23, 65779 Kelkheim
Widerruf meiner Kursbuchung vom [Datum einfügen]

Sehr geehrte Frau Kemkes,
hiermit widerrufe ich meine Bestellung vom [Datum einfügen].
Ich bitte um Rückerstattung der Kursgebühr in Höhe von [Betrag einfügen] Euro auf folgendes Konto:
Kontoinhaber:
Name des Geldinstituts/der Bank:
IBAN:
Bitte bestätigen Sie mir den Eingang des Widerrufs umgehend.
Mit freundlichen Grüßen
Vollständiger Name + Unterschrift

§17 Barbara Kemkes ist berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, wenn die Teilnehmerin/ die Begleitperson die Durchführung des Vertrages ungeachtet einer Abmahnung stört oder sich in dem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages zum Eigenschutz der Teilnehmerin als auch zum Schutze der anderen Teilnehmer gerechtfertigt ist oder wenn die Teilnehmerin eine Teilnahmevoraussetzung nicht erfüllt. Kündigt die Veranstalterin aus diesem Grund, so bleibt der Kunde zur Zahlung des Gesamtpreises verpflichtet.

§18 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Bestimmung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Das Gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

 

Kelkheim, den 24.5.2020